Frühlingswanderung am 22.04.2017

Veröffentlicht am 06.04.2017 von Andre Krägenbrink

Eine Einladung von Adi Graiewski

Ich möchte Euch über den "Leverkusener Obstweg" in der Ski-Club Variante führen. Die Kirschbäume werden dann sicherlich verblüht sein. Ich hoffe, die Apfelbäume zeigen sich dann wie auf diesem Bild.

Treffpunkt ist am 22.04.2017 um 13.00 Uhr vor dem Restaurant "Zum Claashäuschen", Zum Claashäuschen 32, 51381 Leverkusen. Parkplätze gibt es vor und hinter dem Restaurant.

Der Wanderweg hat eine Länge von ca. 11 km. Je nach Wetter lässt sich dieser auch kürzer gestalten. Gegen ca. 15.30-16.00 Uhr werden wir im Restaurant einkehren.

Denkt bitte bei der Planung der Anfahrt daran, dass auf der Autobahn zumindest von Wermelskirchen bis Burscheid 80 km/h Begrenzung ist. Die restliche Strecke ist auch keine Rennbahn.

 

Facebook Drucken
Zurück zur Übersicht

Winterwanderung am 29.12.2017

Am Freitag, dem 29.12.2017, möchte ich mit Euch bei unserer Wanderung zwischen den Jahren von Wipperfürth-Ente nach Kürten-Junkermühle wandern. Treffpunkt ist auf dem Parkplatz der

Bauernschänke
Ente 5.
51688 Wipperfürth

weiterlesen

Herbstwanderung am 08.10.2017

Am 08.10.2017 möchte ich mit Euch in der Umgebung von Wipperfeld spazieren gehen. Treffpunkt ist gleich unterhalb der Kirche am Haus Hembach, Wipperfürth-Wipperfeld, Dorfstraße 2. Parkplätze gibt es am Haus Hembach und gegenüber der Kirche. Wir treffen uns um 13.00 Uhr und wandern dann ca. 10,5 Km. Bei nassem Wetter auch etwas kürzer. Es gibt auch einige Möglichkeiten für Kurzwanderer. Sie können ein Stück mit uns und auf einem kürzeren Weg zurück gehen. Sie bekommen von mir eine Karte.

weiterlesen

Sommerwanderung am 23.07.2017

Adi hatte mal wieder hervorragend vorgesorgt, Restaurant organisiert, die vorgesehenen Wanderwege mehrfach abgegangen sowie eine kürzere Tour für diejenigen, die nicht so weit laufen wollten, ausgekundschaftet.

Bei nicht ganz so schönem Sommerwetter trafen wir uns am "Haus Koppelberg" in Wipperfürth, Ortsteil Wasserfuhr. Nach ausgiebiger Begrüßung ging's dann los, in Richtung Kupferberg. Den Namen hatte ich schon oft auf Schildern gesehen, mir aber weiter keine Gedanken dazu gemacht.

weiterlesen